Verteidigung gegen die dunklen Künste

zurück

 

1.    Stunde

 

Hallo liebe Erstklässler!

Willkommen im Fach Verteidigung gegen die dunklen Künste. Wir werden viel Stoff zu behandeln haben und ich rate euch gut aufzupassen. – Warum?

Nun... Auch wenn Ihr euch jetzt sicher fühlt... Da draußen streifen alle möglichen dunklen Gestalten umher. Es mag der Tag kommen an der euch eine solche Gestalt begegnet und sie wird keine Rücksicht auf euer Leben nehmen. Sicher wünscht ihr euch für diesen Fall gewappnet zu sein. Hier lernt ihr, wie ihr euch und andere bei Angriffen schützen könnt!

Eines müsst ihr wissen: Gefahr lauert sowohl von einigen dunklen magischen Kreaturen, als auch von uns Zauberern und Hexen selbst. In jeder Situation müsst ihr euch behaupten können. Wir beginnen in diesem Schuljahr mit der Verteidigung gegen dunkle magische Tierwesen, bevor wir uns den Flüchen und Schutzzaubern zuwenden.

Wir sprechen heute über einen Wasserdämon der Gefahrenklasse XX – Den Grindeloh (engl. Grindylow). Und das aus gutem Grund: Grindelohs leben in stillen, tiefen Gewässern - also auch in Hogwarts See! Es kann passieren, dass ihr ihnen beim Baden oder Tauchen begegnet. Zwar stuft das Zaubereiministerium diese Wesen nicht als allzu gefährlich ein, da sie zähmbar sind, wilde Grindelohs in großer Masse können aber zu einem lebensbedrohlichen Problem werden, wenn man nicht weiß, wie man sich bei einem Angriff richtig verhalten muss. Grindelohs lauern euch urplötzlich auf und ziehen euch in die Tiefe. Ihr seid im Nachteil, denn Grindelohs können unter Wasser atmen – ihr aber nicht! Was also tun? Nun ... schauen wir uns den Grindeloh genauer an.

 

 

Der Grindeloh ist in England und Irland beheimatet. Er hat eine blasgrüne Haut, spitze Zähne, und jede Menge Fangarme, aber auch zwei handähnliche Gebilde mit spitzen knochigen Fingern, die mit Schwimmhäuten versehen sind. Er bewegt sich sehr schnell im Wasser und hat einen starken klammernden Griff. Wenn er mit seinen Händen zupackt, schlingen sich parallel seine Tentakel um das Opfer.

Es gibt zwei Strategien ihn los zu werden. Seine dünnen Finger sind sein Schwachpunkt. Sie sind leicht zu brechen. Und habt keine Scheu dies zu tun, denn er wird von selbst nicht loslassen. Hat er euch noch nicht gepackt oder konntet ihr euch befreien, dann nehmt ihr euren Zauberstab, richtet ihn auf den Kopf des Grindelohs und ruft: „RELASCHIO“

Relaschio ist ein Zauberspruch, der sich sehr gut für den Kampf unter Wasser eignet. Er erzeugt einen kräftigen, unterirdischen, kochend heißen Wasserstrahl, der den Grindeloh, wie eine harte brennende Faust trifft. Er wird benommen und verschreckt sein und ihr könnt ihm entfliehen. Falls ihr keine Kraft mehr habt an die Oberfläche zu schwimmen, richtet den Zauberstab entweder gegen den Grund des Sees, wiederholt den Relaschio-Zauber und sein Strahl stößt euch nach oben. Oder verwendet „Ascendio“, wie im Filmbeispiel. Das ist ein Zauber der Menschen und Dinge in die Höhe steigen lässt. Er erfordert jedoch mehr Übung als der Relaschio-Zauber.

So... Das soll es für heute gewesen sein. Wir sehen uns in der nächsten Stunde!

Professor Samantha Cumberland

 
 
Deine Hausaufgabe

 

Schreibe einen spannenden Aufsatz über eine Grindeloh-Attacke, die Du gesehen oder selbst beim Baden im Hogwarts See erlebt hast.

Schicke deine Hausaufgabe an: vgddk@meinhpw.de

 
 
 
 
 
 
 
2.    Stunde

 

 

Willkommen zur zweiten Stunde!

 

Und ein Lob an alle, die die Hausaufgaben so schön gemacht haben. Bevor wir diesmal mit dem Unterricht beginnen, gebe ich euch ein paar Literaturhinweise. Euer Lehrbuch für dieses Jahr ist Quirin Sumos „Dunkle Kräfte. Ein Kurs zur Selbstverteidigung“. Speziell für unser Jahrgangsthema lohnt sich auch ein Blick in „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ von Newt Scarmander. Ihr bekommt diese Bücher in der Winkelgasse bei Florish & Blotts. Auszüge finden sich auch in der großen Bibliothek von Hogwarts.

 

Heute wollen wir uns mit verschiedenen Feen -und Wichtelgestalten beschäftigen. Die Rede ist von Feen, Doxys, Pixies (Wichtel) und Imps. Diese werden nämlich gerne von Zauberschülern durcheinander gebracht. Und die Muggelstämmigen unter euch, werden eher nur die Geschichten der Muggel kennen. In diesen sind z.B. Feen gute Zauberwesen, die den Menschen Wünsche erfüllen und Wichtel Helfer des Weihnachtsmanns. Das hat jedoch gar nichts mit der Wirklichkeit zu tun, denn diese Wesen können durchaus sehr lästig, trickreich und gemein sein. Wenn ihr euer Lehrbuch aufschlagt – Seite 7 – seht ihr eine nützliche Tabelle zur allgemeinen Unterscheidung:

 

 

Lehrbuch öffnen

 

Wie ihr sehen könnt, besteht zwischen all diesen Wesen eine potenzielle Ähnlichkeit, obwohl sie bei genauer Betrachtung sehr unterschiedlich sind. Von jedem dieser Wesen geht einzeln keine große Gefahr aus. Jedoch sind sie in größerer Anzahl oder in einem unvorbereiteten Moment durchaus ernst zu nehmen.

 

Wie geht man also am Besten mit ihnen um, wenn man ihnen begegnet?

 

Feen sind harmlos, können aber sehr zänkisch und aufsässig  werden, wenn man sie missachtet oder beschimpft. Da diese Wesen ein großes Geltungsbedürfnis haben, entkommt man ihnen am Besten, indem man ihnen ein Kompliment für ihre Schönheit macht und sie dann bittet, doch eine Modenschau zu organisieren. Die Feen werden auf Grund ihrer geringen Intelligenz sofort los fliegen. Ihr solltet euch dann aus dem Staub machen.

 

Doxys sind vor allem als Haus - und Hofschädlinge bekannt. Sie nisten gerne in Vorhängen und verbreiten sich rasant. Spürt jemand ihr Nest auf, gehen sie zum Angriff über. Und das kann schmerzhaft werden, denn Doxys beißen zu und ihre Bisse sind toxisch. Gegen Doxybisse gibt es ein spezielles Doxy-Gegengift. Am Besten begegnet man ihnen aber mit einem Doxyzid, einem magischen Spray das Doxys unschädlich macht.

 

Pixies (Wichtel) und Imps: Wichtel sind im Vergleich zu Feenwesen nicht so leicht abzuschütteln. Sie können wirklichen Schaden anrichten, da sie einen sehr bösartigen Humor und absolut keinen Respekt vor irgendetwas haben. Gegen Wichtel und auch gegen Imps hilft am Besten der Erstarrungszauber „Immobilus“. Er lässt sie an Ort und Stelle erstarren. Dann sperrt man die kleinen Kerle am Besten in einen gut verschlossenen Käfig und setzt sie irgendwo in den Wäldern aus, wo sie niemanden stören.

 

Damit sind wir auch schon  am Ende der Stunde angelangt. Da bald die V-Tests anstehen, schaut euch den Unterrichtsstoff für dieses Schuljahr noch einmal gut an. Und viel Glück natürlich für den Test. Wenn ihr daran teilnehmt und ihn besteht, sehen wir uns im nächsten Schuljahr wieder und behandeln Flüche und Schutzzauber.

 

Professor Samantha Cumberland

 

 

Die Hausaufgabe

 

Male ein Bild von einem der folgenden Tierwesen: Grindeloh, Fee, Wichtel, Imp oder Doxy und fertige einen Steckbrief zu dem Wesen an.

Oder schreibe eine Geschichte, die eines der magischen Tierwesen, die in der zweiten Stunde vorgestellt wurden, behandelt.

Schick deine Hausaufgabe an:    vgddk@meinhpw.de

 

 
 
Diese Seite gehört zu Harry Potters Welt - Deinem Hogwarts www.meinhpw.de
 



Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!